NWA-Treff

Forum für Single und Nichtsingle
 
StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mariaestrella

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 204
Alter : 48

BeitragThema: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   Sa 17 März - 21:56:48

....ich bleibe wohl lieber Single und alleine.

Ich habe das Gefühl, ich lebe in einer anderen
Welt oder komme von einem anderen Planeten
nur weil ich......ich kann es nicht mal richtig in
Worte fassen.

- ich traue mittlerweile nichts und niemandem
mehr.
- ich hasse es, wenn man anfängt an mir rum-
zuklammern, dabei bin ich eigentlich der Klammer-
affe.
- ich kann das Wort Sex nicht mehr hören oder
lesen. So etwas nennt mal wohl Reizüberflutung.
- ich möchte nähe aber keine Berührung
- ich möchte Vertrauen aber keine Kontrolle
- ich möchte einen Partner aber keine Beziehung
- ich möchte so vieles aber eigentlich gar nichts.

Ich gehe lesen. study


Zuletzt von Mariaestrella am So 18 März - 6:43:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://pessimystic-fotogalerie.blogspot.com/
geht so

avatar

Fische Anzahl der Beiträge : 212
Alter : 41

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   So 18 März - 3:38:08

ich gratuliere zu dem entschluss. wie fühlt sich´s an und was liest man dazu?
Nach oben Nach unten
Mariaestrella

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 204
Alter : 48

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   So 18 März - 6:42:35

Weiß noch nicht, wie es sich anfühlt. Es
ist definitiv nicht das, was ich eigentlich
wollte........nur so wie Mann es erwartet
kann und will ich nicht.

Ich kann nicht zu einem Treffen gehen
und sagen: Mir geht das Klappmesser in
der Hose auf, der isses und sonst keiner.

Ich erwarte halt etwas, was Mann mir
nicht bieten kann und Mann erwartet von
mir, was ich nicht bieten kann und will.

Tja, was liest man dazu, ich empfehle:

Linksaufsteher - Ein Montagsroman

Humorvoll geschrieben und hat mir schon
manches Grinsen im Bus auf die Lippen
gezaubert. Ich lese es als ebook auf meinem
Handy. Very Happy
Nach oben Nach unten
http://pessimystic-fotogalerie.blogspot.com/
Balmung

avatar

Löwe Anzahl der Beiträge : 37
Alter : 47

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   So 18 März - 8:36:02

Das Universum müsste mittlerweile überbevölkert sein.
Umso besser für die, die wollend sind, in der alten Welt
klarzukommen. Zu denen gehören, die sich daran
erfreuen, was zwischenmenschlich so wunderbar sein kann.
Dankbar den Leuten zu sein, die sich verabschiedet haben.

Mögen sie in Frieden ruhen.
Nach oben Nach unten
geht so

avatar

Fische Anzahl der Beiträge : 212
Alter : 41

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   So 18 März - 8:40:26

"Weiß noch nicht, wie es sich anfühlt. Es
ist definitiv nicht das, was ich eigentlich
wollte........nur so wie Mann es erwartet
kann und will ich nicht."

unter den voraussetzungen kann es sich kaum nach was gutem anfühlen. warum dann der entschluss, wer hat den verlangt?

"Ich kann nicht zu einem Treffen gehen
und sagen: Mir geht das Klappmesser in
der Hose auf, der isses und sonst keiner."

zwei gedanken:
hört sich an, als hättest du das gefühl, dass von dir erwartet wurde, bereits nach dem ersten realen gegenübertreten sagen zu müssen: ja, du bist es. würde diese erwartungshaltung nicht implizieren, dass dein gegenüber dies zu dir hätte sagen können/wollen? selbst wenn du dies nicht erwidern konntest, kann man sich da doch was positives rausziehen.
zum anderen - dir geht ein "klappmesser in der hose auf", wenn du sagen kannst "der isses"? da hat er aber glück gehabt, oder?*g*
Nach oben Nach unten
Mariaestrella

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 204
Alter : 48

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   So 18 März - 10:00:11

Um entscheiden zu können ob ich etwas für einen
Menschen empfinde, muss ich Diesen erst einmal
kennen lernen. Dafür reicht es nicht, sich einmal
zu treffen. Leider scheint das die Männerwelt irgend-
wie anders zu sehen, daher auch das mit dem Klapp-
messer. Denn letztendlich läuft es bei 90% der
Männer immer auf Sex hinaus und mittlerweile
langweilt es mich gewaltig. Als wenn es nichts
anderes geben würde, was eine Beziehung aus-
macht.

Da die Meinungen und Erwartungen von Mann und
Frau in dieser Beziehung sehr weit auseinander
driften hat es irgendwie keinen Sinn. Und auf Teufel
komm raus etwas zu beginnen, was von Anfang an
zum Scheitern verurteilt ist - das kann es ja auch
nicht sein.

Nein, zwingen tut mich keiner dazu es ist halt das
Resultat des Ganzen.
Nach oben Nach unten
http://pessimystic-fotogalerie.blogspot.com/
sidneybristow



Anzahl der Beiträge : 126

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   Mo 19 März - 1:55:38

während balmung nur zarte schnitte macht, schlage ich mal kickboxerinnen-mäßig mit der axt im walde zu:
da das wort sex in meinem sprachgebrauch in jedem zweiten satz vorkommt und ich bestimmt mit an deiner reizüberflutung auf dieser plattform beteiligt bin, fettgrins, kann ich dir einfach nur entgegenhalten, dass es da draußen viele männer gibt, die nicht an sex interessiert sind. ich empfehle handicaplove und die rubrik querschnittsgelähmte.
den kuchen essen UND ihn haben wollen hat noch nie geklappt, sagen wir das nicht immer unseren kindern?? es gibt auch für dich eine lösung, sei offen für sie.
ich hasse selbstmitleid. schluss damit und raus ins leben, andere mit schwererem schicksal schaffen das auch.
ich wünsche dir viel mut, kraft und geduld für dich und die, denen du begegnest.
Nach oben Nach unten
Mariaestrella

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 204
Alter : 48

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   Mo 19 März - 8:42:16

jetzt muss ich mal zurückschlagen.

@Sidneybristow sage mal du hälst dich
wohl für sehr wichtig oder? Ich muss dich
aber enttäuschen, denn so wichtig bist
du nicht, als das es irgendwas mit dir zu
tun haben könnte das ich das Wort Sex
weder lesen noch hören möchte.

Dann der Satz mit den Querschnittgelähmten
sage mal, schämst du dich eigentlich überhaupt
nicht? Überlege doch bitte erst einmal, bevor
du solch einen gequirlten Dünnpfiff von dir
gibst.

Tu dir und vor allem mir einen Gefallen und halte
dich mir gegenüber mit Tipps und Vorschlägen
einfach zurück..........oder besser ignoriere du
mich, dann ignoriere ich dich. Ist vielleicht noch
besser.

So, nun geht es mir besser, irgendwie musste
das mal raus.
Nach oben Nach unten
http://pessimystic-fotogalerie.blogspot.com/
Henne
Admin
avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 94
Alter : 48

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   Mo 19 März - 13:49:53

Die beiden letzten Post lasse ich einfach mal unkommentiert untern Tisch fallen.

Mariaestrella, so wie du das beschreibst, wäre das eine richtig gute Beziehung. Das ist sozusagen das ideale Gleichgewicht, ohne dass es den andern einengt. Aber dieses Gleichgewicht kannst du nicht alleine bestimmen. Es stellt sich ein, wenn zwei sich richtig mögen. Es gibt immer etwas, was der andere mehr will, als man selber. Das Zauberwort dazu heißt Kompromisse finden. wobei man da nicht erst suchen muss. Das stellt sich von alleine ein. Allerdings nur, wenn beide gleichermaßen dazu bereit sind.

Um das mal nicht ganz so theoretisch zu machen, ein Beispiel: Sie wollte dass ich sie nach der Arbeit "ausfrage" wie es bei ihr war, damit sie berichten kann, was alles los war. Sie erwartete jedes mal die Frage, "Schatz, wie war dein Tag?" Aber es interessierte mich aber nicht, was ihre Arbeitskollegen so tolles angestellt haben. Vielmehr war ich daran interessiert, wie wir unsere gemeinsamen Abende verbringen können, ohne dabei (nur) von der Arbeit zu sprechen. Zumal ich nicht von meinen Arbeits-Storries erzählen durfte.

Beim Thema Kontrolle kommen mir zig SMSs in Erinnerung, so mindestens drei am Tag. Wobei das keine Kontrolle war, sondern eher das hamstern nach Liebes-Bestätigungen. Was aber letztlich dazu führte, dass ich mein Handy über Nacht auf Lautlos umgestellt habe, dass mich die alltägliche Guten-Morgen-SMS nicht aus dem Tiefschlaf holt. Aber das ist jetzt nicht so negativ zu sehen, wie es vielleicht klingt. Ich konnte damit umgehen, und hab' die Botschaft nur eben ein paar Stunden verzögert in Empfang genommen. Habe mir mein Kontingent an Frei-SMS erhöht und konnte so auch ohne Angst vor finanziellen Ruin antworten.

Ähnlich daneben verlief die erste Verabredung in der Wohnung. Sie wollte, dass ich sie frage, ob sie Schlafsachen mitbringt. Bin doch kein Hellseher. Wenn sie gerne über Nacht bleiben möchte, hätte sie ja auch einfach fragen können, statt sich zu beschweren, dass ich sie nicht gefragt habe. Außerdem, nach einer Woche, mit täglich je ein Treffen in der Stadt muss man noch nicht gleich zusammen ins Bett gehen.

Sie sah das alles etwas anders. Alles sofort, und intensiv. Reizüberflutungen ohne Pause. Vielleicht sollten wir "deinen" Mann mal zu ihr schicken, sozusagen um Beiden das abzugewöhnen?

Also, wenn du letztendlich doch immer wieder alles abstößt, was du dir vorher heran geholt hast, dann solltest du das mit den Männern doch für eine Weile besser sein lassen. Das erspart dir wenigstens das auf und ab der Gefühle und den tiefen Fall (am Ende).
Nach oben Nach unten
Mariaestrella

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 204
Alter : 48

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   Mo 19 März - 21:25:11

Kompromisse schön und gut, aber wo
ist da der Übergang oder die Grenze
zu den faulen Kompromissen. Ich weiß,
das ganze ist alles sehr theoretisch.


Das Problem ist, das für beide bestimmte
Dinge unterschiedliche Definitionen haben.

Kontrolle: Die Diskussion führe ich fast
täglich mit meinem Sohn. Ich sage ihm, das
er mir bitte mitteilen möchte, wohin er
geht und wann er wieder kommt. Und das
er mit mitteilen möge, wann er wie seine
Pläne ändert. Hat nichts mit Kontrolle zu
tun sondern vielmehr mit Information. Ich
mache mir Sorgen und Gedanken und möchte
halt Informiert sein. Das setze ich in jeder
Art von Beziehung voraus, das so etwas
einfach gemacht wird. Egal ob es sich um
eine partnerschaftliche-, arbeitstechnische-
oder halt eltern-kind Beziehung handelt.

Kontrolle wird es, wenn ich hinterher sein
muss um diese Informationen zu bekommen.

Die Frage nach der Arbeit: Sehe ich persönlich
schon als sehr wichtig an und würde ich von
meinem Partner auch erwarten. Aber diese
zeit muss begrenzt sein. Also nicht den ganzen
Abend darüber reden wie es bei dem Einen oder
Anderen auf der Arbeit war aber ein Halbes- bis
Stündchen sollte schon drin sein. Und natürlich
sollte es ein ausgewogenes Verhältnis sein.

Wenn ich zu jemandem eingeladen werde, kann
ich nicht bestimmen ob ich zum übernachten
bleiben möchte. Das hat mir bitteschön mein
Gastgeber anzubieten und ich entscheide dann
ob ich es annehmen möchte oder auch nicht.

Es gibt halt einfach dinge, die setze ich als
Selbstverständlichkeit voraus, die für andere
noch lange nicht Selbstverständlich sind.

Nein, ich stoße nicht grundsätzlich alles ab
und von mir aber ich habe Zeit und die lasse
ich mir auch. Ich bin keine 16 Jahre alt mehr
und habe auf Kinderkram keine lust. wie schon
erwähnt, für mich basiert eine Beziehung auf
anderen Dingen als auf Bett und Aussehen.
Nach oben Nach unten
http://pessimystic-fotogalerie.blogspot.com/
Henne
Admin
avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 94
Alter : 48

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   Di 20 März - 12:15:32

Mariaestrella schrieb:
Wenn ich zu jemandem eingeladen werde, kann
ich nicht bestimmen ob ich zum übernachten
bleiben möchte. Das hat mir bitteschön mein
Gastgeber anzubieten und ich entscheide dann
ob ich es annehmen möchte oder auch nicht.

Es gibt halt einfach dinge, die setze ich als
Selbstverständlichkeit voraus, die für andere
noch lange nicht Selbstverständlich sind.
Das ist ein gutes Beispiel, wie es nicht sein sollte. Warum muss der Gastgeber es anbieten? Wo steht das Gesetz, dass der Gast nicht fragen darf? Wenn jemand einen Wunsch hat, dann sollte er diesen auch ruhig aussprechen. Wenn derjenige den Wunsch aber nicht äußert, dann sollte sich derjenige aber auch nicht darüber beschweren, dass er nicht gefragt wurde. Der Gast soll ja auch nicht bestimmen, dass er über Nach bleibt. Aber er kann fragen, ob es dem Gastgeber gefallen würde. Ich glaube, dass nennt man aktiv "aufeinander zugehen", statt sich passiv zu verhalten, und wenn er nicht von alleine drauf kommt, kann er mir mal.
Nach oben Nach unten
Mariaestrella

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 204
Alter : 48

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   Di 20 März - 19:28:37

Weil es für mein empfinden der Anstand
gebietet. Wenn ich irgendwo Gast bin
verhalte ich mich grundsätzlich passiv.
So hat man mich erzogen und so habe
ich auch meinen Sohn erzogen.

Es gibt nichts schlimmeres, als wenn
sich mein Gast wie selbstverständlich
durch meine Wohnung bewegt und z. B.
an Kühl- oder andere Schränke geht. Das
gestatte ich nur Menschen, die ich wirklich
lange bzw. intensiv genug kenne. Ich
denke da sollte man schon sein pendant
zu finden.
Nach oben Nach unten
http://pessimystic-fotogalerie.blogspot.com/
geht so

avatar

Fische Anzahl der Beiträge : 212
Alter : 41

BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   Mi 21 März - 8:22:14

"... sondern eher das hamstern nach Liebes-Bestätigungen."

henne, da hast du den nagel wohl auf den kopf getroffen.*autsch*g*

diese romantisierte vorstellung von...tja, keine ahnung. was ist es? verschmelzung? sich ohne worte verstehen und wünsche von den augen ablesen können? oder sind es einfach nur erwartungshaltungen, die durch märchen vom edlen prinzen genährt wurden?

mangelnde etikette spielt vielleicht eher eine untergeordnete rolle. dafür steht der wunsch nach aufmerksamkeit ganz oben.

"sag mir bitte 20mal am tag, dass du mich liebst und bitte von dir aus und kein "ich dich auch". lass mich meine wünsche nicht äußern müssen, dann verliert ihre erfüllung an wert. du musst sie doch spüren, denn meine wünsche sollen die deinen sein, sonst fühlst du wohl nicht wie ich und liebst mich nicht."

aber ein wir entsteht, wenn überhaupt, aus einem du und ich und wenn das ich noch nicht fertig ist, sollte man sich nicht am wir versuchen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...   

Nach oben Nach unten
 
Beziehungsunfähigkeit - Ich habe beschlossen...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Völlig gelähmt und hilflos :-(
» Ich habe ihn zurück :)
» er hat sich gestern getrennt,nachdem ich nachgefragt habe..
» weil ich diese mail nicht abgeschickt habe
» Minderung der Leistungsfähigkeit - Nahtlosigkeit § 125 SGB III

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NWA-Treff :: Let’s talk about... :: Fragen des Lebens-
Gehe zu: