NWA-Treff

Forum für Single und Nichtsingle
 
StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Fischkopp´s Bergblog: Ein Rauf und Runter - Straßen wie Gefühle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dihydrogenoxid

avatar

Jungfrau Anzahl der Beiträge : 136
Alter : 50

240612
BeitragFischkopp´s Bergblog: Ein Rauf und Runter - Straßen wie Gefühle

Lange war´s schon angedacht: Wenn es mal ein Wochenende gibt, an dem nicht diese Hektik den Rahmen vorgibt, dann soll es einen kleinen Ausflug nach Coburg zu Anja und Ralf geben - einfach so, auf´n Kaffee und ´ne Brezel.
Der Rasen war gemäht und der Unterricht fängt morgen erst um 8:30 Uhr an. Spontan eine kurze Nachricht an Anja: Ja, es passt.
Der Wermutstropfen: Eine zweistündige Fahrt zu zweit traue ich mir nicht zu, noch nicht. Für eine Probefahrt war es dann doch zu knapp, zumal wir auch um 17:30 Uhr hätten unbedingt wieder hier sein müssen. Enttäuschung.
Hey, ihr beiden Coburger: Es war schön, euch wiederzusehen. Der Kaffee war gut, die Brezel noch warm, danke schön. Im Biergarten sitzen, ein kleines Pläuschchen halten, entspannen - während andere sich das Formel 1-Rennen ansahen und keinen Kaffee tranken.
Ich denke, bei einem nächsten Mal werden wir wieder zu zweit da sein, nicht nur, weil ich es gar nicht gut ertragen kann, ohne Bernd zu fahren.

Auf der Hinfahrt habe ich die Autobahn gewählt, weil es schneller geht und weil ich die Strecke auch mal vom Motorrad aus spüren wollte.
Die Rückfahrt sollte dann unter der Navi-Einstellung "Autobahn vermeiden" laufen. Da hatte ich mir ja was aufgesackt! Wir hatten heute einen recht kräftigen Südwind, den ich auf den Talbrücken der Autobahn natürlich kräftig gemerkt habe. Dann fahre ich einfach langsamer und gut.
Die Vorstellung, auf der Rücktour links und rechts vom Thüringer Wald umgeben zu sein, hatte windtechnisch etwas Beruhigendes. Pustekuchen! Oben wie in den Tälern zog es wie Hechtsuppe.
Boah, das ging rauf und runter, durch die dunkelste Pampas, schmalste Straßen, Serpentinen rauf, Spitzkehren runter. Mal rechts, mal links der wunderschöne Anblick eines munteren Limbachs, der im Schatten der Bäume über Steine sprudelt, oder der weite Ausblick über das Land.
Ein Schild: auf 5 km Unfallschwerpunkt! Klar, wenn die Motorradfahrer hier aufdrehen und dann vielleicht doch zu spät Gas wegnehmen, klebt man sicher schnell am nächsten Auto oder Baum - keinen Bock drauf!
Einen Transporter-Fahrer und den einen oder anderen Autofahrer habe ich bestimmt genervt, weil sie durch meine Schuld so an die 2 Minuten später an ihrem Ziel angekommen sind. Tja, nu´! Hinter jeder Kurve konnte einer dieser bewundernswerten Radfahrer auftauchen, die sich Prozente hocharbeiteten.
Das Fahren trotz der erforderlichen Konzentration echt schön, aber ich merke jetzt auch eine gewisse Müdigkeit. Sie kommt nicht nur vom Körper her, denn der Abschluss war alles andere als schön.
Ich kam aus den höheren Lagen wieder in bekanntere Gefilde. Kurz vor Kranichfeld rief ich zu Hause an, um Bescheid zu geben, dass alles gut sei. Irgendwo ab Tonndorf hatte ich einen schwarzen Audi hinter mir, natürlich ohne den gebührenden Abstand. Er nervte mich, ich wusste, er hätte schneller gewollt, wenn er gekonnt hätte. Die geraden übersichtlichen Abschnitte zum gefahrlosen Überholen sind dort nicht so breit gesät. Nun, sollte er mit klarkommen. In Bad Berka fuhr ich auf die Tanke.
Plötzlich spricht mich dieser Audi-Fahrer an: "Sag mal, Du fährst aber noch nicht lange, oder?"
Ich *stutz*: "Was geht Sie das an, wenn ich fragen darf?"
Weiter mag ich das Gespräch nicht wiedergeben.
Mein Adrenalin war aber oben, und der gute Mann hat mir auf den letzten Kilometern die Freude an der Fahrt genommen - vielen Dank.
Nach oben Nach unten

 Ähnliche Themen

-
» Nero Corleone
» Die Straßen von Water Seven
» Straßen und Gassen 2
» Das Leben eines Straßenhundes
» Die Straßen
Diesen Eintrag verbreiten durch: Lesezeichen erzeugenDiggRedditDel.icio.usGoogleLiveSlashdotNetscapeTechnoratiStumbleUponNewsvineanzeigenYahooSmarking

Fischkopp´s Bergblog: Ein Rauf und Runter - Straßen wie Gefühle :: Kommentare

Keine Kommentare.
 

Fischkopp´s Bergblog: Ein Rauf und Runter - Straßen wie Gefühle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NWA-Treff :: Letztens am Kamin :: Das Blog-
Gehe zu: