NWA-Treff

Forum für Single und Nichtsingle
 
StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Catch the ball! Rücken- und Schulterverspannungen

Nach unten 
AutorNachricht
Dihydrogenoxid

avatar

Jungfrau Anzahl der Beiträge : 136
Alter : 50

BeitragThema: Catch the ball! Rücken- und Schulterverspannungen   Fr 31 Aug - 10:18:42

Es fühlte sich an, als ginge ich auf Eiern. Mein hinterer Oberschenkel zeigte Symptome eines satten Muskelkaters - obwohl ich ihm rein gar nichts außergewöhnliches abverlangt hatte. Beim Laufen hatte ich ein leichtes Taubheitsgefühl in den Füßen.
Ahhhhh, "Bandscheibenvorfall" war mein erster Gedanke. Ich stellte mich mental auf eine längerfristige und unangenehme Geschichte ein.
Die Orthopädin nickte bei der Beschreibung eines jeden Symptoms.
"Machen Sie sich mal frei!"
Ich tat´s, sie drückte mir ihre Daumen in die verspannten Muskeln neben der Wirbelsäule. Meine Augen wurden immer größer. "Ahhhuuu", entfuhr es mir, genoss aber das klarere Gefühl nach dem Nachlassen des Schmerzes.
"Was Sie an Physiotherapie brauchen, passt auf kein Rezept. Ich empfehle einen Tennisball - aber es muss ein echter Tennisball sein! Der kostest fast nichts und Sie können ihn mehrmals am Tag benutzen, ohne mit ihm stressverursachende Termine machen zu müssen."
Meine Augen wurden noch größer, als erst sie es vormachte: Sie ging leicht in die Knie, hatte den Ball zwischen Wand und Schulterblattmuskulatur eingeklemmt und bewegte sich wie ein Bär, der sich das Fell am Baum schubbert. Nein, an bestimmten Stellen verharrte sie und sagte, man müsse die Stellen finden und dann richtig den Ball reindrücken. Eine Minute (aus-)halten, dann andere Punkte aufsuchen. Wenn man das jeden Tag machte, würden die Verspannungen nach etwa 3 Wochen weniger. Dann bräuchte man nur noch ab und zu aufzufrischen.
Ganz groß wurden meine Augen, als ich es selbst versuchte. Ich kann echt was aushalten. Aber was ich da an Muskelknoten und verhakten Myosin- und Aktinfilamenten angesammelt habe, zeigte sich nur allzu deutlich unter der Rundung des harten Tennisballs.
"Darf ich den mitnehmen?"
"Nee, der ist nur zur Ansicht hier."
Ich besorgte mir noch am selben Tag ein neongelbes Exemplar. Ja, es tut weh. Es tut sogar teilweise so weh, dass es meinen Vagus-Nerv dazu verführt, meinen Blutdruck auf Horizontalgrenze zu bringen. Ich muss also gut in mich hineinhorchen, wenn ich mich schinde.

Aber:
Es hilft. Ich bin dieser Frau unendlich dankbar.
Nach oben Nach unten
sidneybristow



Anzahl der Beiträge : 126

BeitragThema: Re: Catch the ball! Rücken- und Schulterverspannungen   Sa 1 Sep - 0:18:05

absolut guter tipp!!! den könnte man ja auch schon bei "leichter-leben" eintragen, gerade weil man sich die zeit- und geldaufwändigen termine beim masseur spart.
Nach oben Nach unten
 
Catch the ball! Rücken- und Schulterverspannungen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Catch me if you can
» Lücken füllen :3
» Andere Fußballmanager
» Fußball (by Sonnenregen)
» Bundesagentur will kranke Hartz-IV-Empfänger schärfer prüfen - Arbeitsagentur will Blaumachern zu Leibe rücken

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NWA-Treff :: Lifestyles :: Gesund leben-
Gehe zu: