NWA-Treff

Forum für Single und Nichtsingle
 
StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Glücklich trennen - gibt es das?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mariaestrella

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 204
Alter : 48

BeitragThema: Glücklich trennen - gibt es das?   So 29 Jan - 3:36:15

Ich muss ehrlich sagen ich habe zu meinen
Ex-Partnern ein gutes Verhältnis. Klar, einer
ist bei einer Trennung immer derjenige der
leidet.

Um ein gutes Verhältnis zu bekommen bedarf
es einige Zeit. Es funktioniert nicht nach 1
Woche oder nach 1 Monat, manchmal braucht
es auch 2 Jahre.

Nur darf man nie vergessen, man ist einen
Abschnitt seines Lebens mit diesem Menschen
zusammen gegangen und es gab da ja
schließlich auch mal etwas, was zusammen-
geschweißt hat.

Ich finde es wichtig sich im Guten zu trennen
und albern die Straßenseite zu wechseln, weil
einem der Ex-Partner über den Weg läuft.
Nach oben Nach unten
http://pessimystic-fotogalerie.blogspot.com/
Tante B!

avatar

Schütze Anzahl der Beiträge : 69
Alter : 39

BeitragThema: Re: Glücklich trennen - gibt es das?   So 29 Jan - 5:45:15

Mein Exmann sitzt ein Büro weiter in der Hotline. Wir haben recht viele Berührungspunkte aber das ist nicht dramatisch, es stört weder die Arbeit noch die Zusammenarbeit Wink Dass wir in Freundschaft auseinander gegangen sind, kann ich nicht behaupten, anfangs habe ich im öfters mal Plack an den Sack gewünscht, aber auch das war kein Problem auf Arbeit, schließlich sind wir erwachsene Menschen.

Greez
B!
Nach oben Nach unten
Larus canus

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 84
Alter : 51

BeitragThema: Re: Glücklich trennen - gibt es das?   So 29 Jan - 7:37:57

Ich finde es gut, wenn man danach so entspannt miteinander umgehen kann.

Leider hatte ich mit meinen Ex nicht so ein Glück, meistens ging es dann ums liebe Geld.
Der eine wollte keinen Kindesunterhalt zahlen, der andere suchte den Kleinkrieg beim Trennungsunterhalt.

Ich bin immer der Meinung, als Erwachsene sollte man doch verständig miteinander umgehen.
Dazu gehören aber stets zwei Parteien.
Nach oben Nach unten
Mariaestrella

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 204
Alter : 48

BeitragThema: Re: Glücklich trennen - gibt es das?   So 29 Jan - 8:08:10

Der Vater meines Sohnes zog es auch lieber
vor sich ins Ausland abzusetzen als Kindes-
unterhalt zu zahlen. Das wäre für mich aber
auch kein Streitthema...für ihn schon und
trotzdem bin ich immer noch bereit ihm
freundlich und neutral zu begegnen. Hatte
vor kurzem erst ein Gespräch deswegen bei
der Kripo, da die Staatsanwaltschaft sich
eingeschaltet hatte und ich eine Zeugen-
aussage bei der Kripo machen sollte. Habe
auch da noch mal betont, das er das Geld
auch gerne in Form eines Autos, einer
Autoversicherung etc. meinem Sohn zu-
kommen lassen darf.
Nach oben Nach unten
http://pessimystic-fotogalerie.blogspot.com/
Larus canus

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 84
Alter : 51

BeitragThema: Re: Glücklich trennen - gibt es das?   So 29 Jan - 8:15:29

Wenn er deinen Vorschlag annehmen würde,
wäre es doch prima.

Natürlich kommt es letztendlich immer dem Kind zugute.

Das war auch ein Problem bei uns.Es hieß immer :"Du steckst dem Balg alles in den A....."

Das hat mich zwar sehr verletzt, aber mein Handeln nicht geändert Smile
Nach oben Nach unten
Tante B!

avatar

Schütze Anzahl der Beiträge : 69
Alter : 39

BeitragThema: Re: Glücklich trennen - gibt es das?   So 29 Jan - 8:26:39

Steitpunkt Geld ist immer so eine Sache, schlimmer ist die Aufteilung der Sachgüter... da ist es nicht selten, dass man mal so richtig in die Haare bekommt. Wir hatten eigentlich eine recht humane Aufteilung zu seinen Gunsten vereinbart, ich wollte einfach alles hinter mich bringen, da reibe ich mich nicht an Kinkerlitzchen auf, ob wir die gemeinsam angeschafften Sachen auch pennygenau aufgeteilt haben. Allergisch bin ich allerdings geworden, als er sich an MEINEN Sachen vergreifen wollte... ich bin zwar klein, aber in solch einer Situation hat mich auch mein damaliger 160 Kilo Bulle von Mann noch mal ganz neu kennenlernen dürfen. Schließlich war es für mich überhaupt keine Frage, Ansprüche auf SEINE Sachen zu erheben und da spielte noch eine vermietete Eigentumswohnung in Köln eine Rolle, an der ich durchaus Ansprüche hätte stellen können. Nach dieser Erkenntnis, hat er dann auch recht schnell unter anderem meinen heißgeliebten Vorwerke-Staubsauger, mit dem MEINE Mutter noch MEINE Legosteine aufgesaugt hat, losgelassen. *ggggr*

Ich bin damals aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen, er ist noch für ein Jahr drin geblieben und der Auszug von ihm, war das Abenteuer pur. Klar habe ich dabei geholfen, da ich immer noch mit im Mietvertrag drin stand und wollte, dass alles geregelt über die Bühne geht. Was habe ich mich vor den Helfern, alles unsere Kollegen + mein Freund, geschämt, als wir die Wohnung betreten haben.

Heute ist mir der Kerl egal... der könnte brennen, ich würd mir ne Zigarette an ihm anzünden, bevor ich ihn auspuste. Im Job ist er ein Kollege, wie manch andere auch, mit denen ich privat keinerlei Kontakt habe... und es fluppt.
Nach oben Nach unten
Mariaestrella

avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 204
Alter : 48

BeitragThema: Re: Glücklich trennen - gibt es das?   So 29 Jan - 8:49:20

Also wenn es an meine persönlichen Dinge
geht, werde auch ich zur rasenden Wild-
sau.

Bei meiner ersten Trennung von meinem
ersten Freund habe ich lediglich mein Auto
mitgenommen. Den rest hat er alles
behalten dürfen. Nur mein Auto, das war
mir heilig. Twisted Evil
Nach oben Nach unten
http://pessimystic-fotogalerie.blogspot.com/
Henne
Admin
avatar

Stier Anzahl der Beiträge : 94
Alter : 48

BeitragThema: Re: Glücklich trennen - gibt es das?   Mi 22 Feb - 10:25:32

Die meisten Trennungen sind harmlos auseinander gegangen, kann ich behaupten. Also zwar nicht glücklich, aber nie im Streit. So auch die Letzte. Sie sagt es ist aus, weil keine Gefühle mehr da sind. Das kam sehr überraschend, zumal am Tag davor davon nichts zu merken war.

Jetzt bekam ich eine PN von ihrem damaligen Ex-Freund, mit dem Hauptinhalt, dass er mich vor ihr warnen möchte, weil sie sich bei ihm kurz und knapp sehr plötzlich verabschiedet hat, und er sie immer noch nicht vergessen kann. Phu ha, welch ein Glück, dass ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr mit ihr zusammen war. Die Warnung vor einem möglicherweise plötzlichen Aus kam schließlich schon über einen Monat zu spät.

Das einzige Interessante dabei war der ähnlich Verlauf, der gleiche Trennungsgrund, und das wir die selben Geschichten von ihr erzählt bekamen. Da denkt man echt, der andere Kerl hätte sich öfter mal im Schrank versteckt, als ich bei ihr war. Einigen Dinge, die er erzählte passten allerdings nicht zusammen mit den Geschichten, die sie über ihren Letzten erzählt hatte. Oder war etwa noch einer dazwischen? Mir ist es egal, weg ist sie so oder so. Es gibt Dinge, die will ich lieber gar nicht wissen.

Aber verdutzt war ich insgesamt doch. Mir würde es nie einfallen, den jetzigen Lover einer meiner Ex-Freundinnen anzuschreiben.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Glücklich trennen - gibt es das?   

Nach oben Nach unten
 
Glücklich trennen - gibt es das?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gibt es noch Hoffnung nach meinem ganzen Terror? :(
» Unglücklich verliebt; und verloren?
» Wieder Glücklich vergeben, und ex ist geschichte :)
» ich mich gestern trennen musste
» Habe das Gefühl es gibt keine Happy Ends

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NWA-Treff :: User unter User :: Wir konnten uns "Glücklich" trennen, oder doch nicht? Was es alles so gibt.-
Gehe zu: